Suche:

Veranstaltungen

  • 10.11.17 Vortrag von Günter Künkele “Blumenwiesen – Baurabübla statt Bettsoicher im Steinigen Paradies Teil VI” Ort: Gasthaus »Krone« in Hengen Beginn: 19.30 Uhr
    in Bad-Urach Hengen
  • Alle Termine

Blumenwiesenkönigin

Suche Blumenwiesenkönigin 2018

 

Gesucht wird eine Person, die sich für die Erhaltung artenreicher Blumenwiesen engagieren möchte, gute Verbindungen zur Landwirtschaft und zur Natur hat und Spaß daran, in der Öffentlichkeit aufzutreten.

Die Blumenwiesenkönigin repräsentiert den Verein Blumenwiesen-Alb auf Ausstellungen, Empfängen und anderen Veranstaltungen. Sie wirbt für die Wiesen, ihre Funktionen und Produkte und ist Botschafterin für die artenreichen Blumenwiesen und die naturschonend arbeitenden Wiesenbewirtschafter. Sie wird dabei von einem engagierten Team des Vereins unterstützt und bekommt die Möglichkeit, interessante Menschen kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln.

 

 

Désirée I

Désirée I

Seit 2008 gibt es auf der Schwäbischen Alb eine Blumenwiesenkönigin. Sie macht als Repräsentantin des Vereins Blumenwiesen-Alb auf das „Natur-Kultur-Erbe“ Blumenwiesen aufmerksam.

Unsere amtierende Blumenwiesenkönigin Désirée Neff repräsentiert die Blumenwiesen der Schwäbischen Alb bei Veranstaltungen, Festen und Führungen. Désirée lebt in Reutlingen und freut sich, durch ihr Amt zum Erhalt der großen Vielfalt an Pflanzen und Tieren auf den Blumenwiesen beitragen zu können. Sie erreichen die Blumenwiesenkönigin unter: blumenwiesenkoenigin.desiree@gmx.de

Wenn Sie die Blumenwiesenkönigin einladen möchten, finden Sie hier die Statuten.

 

 

 

_____

Blumenwiesenkönigin ab 2014

Bericht zur Amtseinführung als Download (PDF, 2 MB)

14_05_23 Landschaft webAm 23.05.2014  trat Désirée Neff das Amt der Blumenwiesenkönigin an.  Zahlreiche Gäste hatten sich beim Vogelschutzzenrum Mössingen eingefunden, um gemeinsam zum Krönungsort, einer wunderbar blühenden Wiese zu wandern. Die feierliche Amtseinführung  wurde von Ministerialdirigent Wolfgang Baur aus dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) vorgenommen. Auch Landrat-Stellvertreter Hans-Erich Messner und Oberbürgermeister Michael Bulander machten den königlichen Hoheiten ihre Aufwartung. Sie waren gemeinsam standesgemäß in der Kutsche vorgefahren. 14_05_23 VIPs mit Kutsche webInteressantes zu den Eigenarten, der naturschutzfachlichen Bedeutung und zur Bewirtschaftung der Blumenwiesen erfuhr das zahlreich erschiene Publikum von Matthias Strobl vom NABU-Landesverband, Reutlingens Bauernverbandsvorsitzendem Gebhard Aierstock und Grünlandexperte Dr. Rainer Oppermann. Musikalisch wurde der Festakt von Alphornbläsern umrahmt. Abegrundet wurde der Nachmittag mit einem kleinen Imbiss beim Vogelschutzzentrum in Mössingen. Der Verein Blumenwiesen-Alb, der Verein Vielfalt und das Netzwerk Streuobst Mössingen waren mit Informationsständen vertreten.

Pressemitteilung

14_05_23 zwei Königinnen web

Blumenwiesenkönigin 2010 – 2014

Blumenwiesenkönigin-07.10.12 (5)-klein

Anja I

 

Anja Bechtold

Blumenwiesenkönigin 2010-2014

 

 

 

 

 

 

 

alte und neue Blumenwiesenkönigin

Am 13. Juni 2010 wurde Anja Bechtold, die zweite Blumenwiesenkönigin, von Ministerialrat Thomas Berrer feierlich in ihr Amt eingeführt. Trotz Regenwetters hatten sich viele Gäste vor der malerischen Kulisse von Schloss Lichtenstein eingefunden. Grußworte gab es vom Hausherrn, Herzog Wilhelm Albert von Urach, Lichtensteins Bürgermeister Helmut Knorr und dem stellvertretenden Landrat des Landkreises Reutlingen, Hans-Jürgen Stede. Die Blumenwiesen wurden in ihren vielfältigen Funktionen für die Tier- und Pflanzenwelt, für das Landschaftsbild und die Heimat-Identität vom Vorsitzenden des Kreisbauernverbands Reutlingen, Gebhard Aierstock und Dr. Martens-Aly vom NABU Landesvorstand gewürdigt.

Die Veranstaltung bekam ein schönes Rahmenprogramm durch die Alphornbläser, das Wurzelkinder-Singspiel der Grundschule Kleinengstingens und die Volkstanzgruppe der Waldorfschule Engstingen. Für Informationen rund um die Blumenwiesen sorgten die Infostände vom Verein Blumenwiesen-Alb und PLENUM Schwäbische Alb und das Biosphärenmobil. Außerdem konnten sich die Gäste mit regionalen Produkten versorgen (herzlichen Dank an die Hohensteiner Hofkäserei, ebbes Guad’s, den Gundershofer Goißahof und die Bioland-Imkerei Reusch) und sich über die Kunst des Sensenmähens informieren (www.sensenkunst.de).

 

Blumenwiesenkönigin 2008 – 2010

Blumenkönigin

Patricia I

Patricia Walter

Blumenwiesenkönigin 2008-2010

 

 

 

 

 

 

 

 

21Die feierliche Amtseinführung der Blumenwiesenkönigin mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Institutionen und Verbänden bildete den Auftakt für weitere Aktivitäten zum Thema „Blumenwiesen-Alb“. So stand auch die Amtseinführung ganz im Zeichen der Blumenwiesen: als kulinarische Genüsse wurden Brote mit Blütenaufstrichen, regional erzeugte Säfte und Holunderblütensirup-Sekt gereicht.

SpezialitätenZahlreiche Alb-Wiesen-Produkte wie Kräuterseifen und Duftkissen wurden gezeigt, während das Rahmenprogramm durch den Tanz einer Blumenkinder-Gruppe der Walddorfschule Engstingen und eine örtliche Alphornbläser-Gruppe abgerundet wurde. Die geladenen Gäste konnten sich anhand einer Ausstellung über die Wiesenmeisterschaft auf der Schwäbischen Alb sowie die vielfältigen Funktionen artenreicher Wiesen informieren.

TanzIn Grußworten und Ansprachen wurde die Initiative Blumenwiesen-Alb durch Landrat Thomas Reumann (Landkreis Reutlingen), Bürgermeister Gerrit Elser (Gemeinde Sonnenbühl), den 1. Vorsitzenden des Kreisbauernverbands Reutlingen Gebhard Aierstock sowie dem Vorsitzenden des NABU-Landesverbandes Dr. Andre Baumann gewürdigt.

Höhepunkt der Veranstaltung war die feierliche Amtseinführung der Blumenwiesenkönigin durch die Staatssekretärin des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Frau Friedlinde Gurr-Hirsch.

RedeGruppenbild